The Shin >>

The Shin - Diskographie - Videoübersicht - Tour Dates
The Epic Waltz of Mr. QQ - Egari-Chips On The Water - Otia - Ritshe - Tskhenosnuri - Shoreuli Keipi - Iberia Forever - in München - Dansa Caucasica - Napoti Tskalze - Lale - Sharatvini - Acharuli Chips On The Water - mit Georgika - in Athen - Lalebi

„Black Sea Fire – der Tanz einer geheimnisvollen Kultur“
Die Gewinnerband des „creole südwest“- und
„creole“-Bundeswettbewerbes Weltmusik 2009 verbindet brillant die charakteristische kaukasische Gesangsharmonik mit Elementen des europäischen Jazz zu einem noch nie gehörten Klangereignis. Für ihr jüngstes Projekt „Black Sea Fire – der Tanz einer geheimnisvollen Kultur“ haben sich die in Deutschland lebenden Zaza Miminoshvili
(Gitarren, Panduri, Gesang), Zurab J. Gagnidze (Bass, Gesang) und Mamuka Gaganidze (Perkussion, Gesang) drei Gastmusiker und -tänzer aus den Schwarzmeer-Anrainerstaaten eingeladen, um gemeinsam musikalisch den Mythos des Schwarzen Meeres mit seinem Feuer, seinem Temperament, seiner Tiefe, Emotion, und seinem einzigartigen, salzigen, Humor zu ergründen.




Konzerttermine 2010 >>

*09.10–12.10.2010   The Shin - London, Großbritannien - WTM Messe
20.09–25.09.2010   The Shin & PEO - "Es Ari" - Chisinau, Moldawien -
                       Ethno Jazz Festival
*18.09.2010   The Shin - Worms
*30.07.2010   The Shin - "Black Sea Fire" – Koblenz, Deutschland -
                       Weltkulturfestival Horizonte ...»
18.07–19.07.2010   The Shin & PEO - "Es Ari" - Tallinn, Estland
16.07.2010   The Shin - Ludwigshafen, Deutschland - Sommer Insel
10.07.2010   The Shin - "Black Sea Fire" - Brüssel, Belgien - Brossella Festival
*02.07 – 04.07.2010   The Shin - "Black Sea Fire" – Rudolstadt, Deutschland
*02.07 – 04.07.2010   The Shin & PEO - "Es Ari" – Rudolstadt, Deutschland
04.06.2010   The Shin – Bremen, Deutschland - Georgischer Kulturtag
03.06.2010   The Shin & Afiletta – Dortmund, Deutschland - Klangvokal Festival
24.05.2010   The Shin - "Black Sea Fire" – Marokko – Mawazine Festival
04.06.2010   The Shin – Bremen, Deutschland - Georgischer Kulturtag
03.06.2010   The Shin & Afiletta – Dortmund, Deutschland - Klangvokal Festival
24.05.2010   The Shin - "Black Sea Fire" – Marokko – Mawazine Festival
*01.05.2010   The Shin & PEO - "Es Ari" - Tiflis, Georgien
25.04.2010   The Shin & PEO - "Es Ari" - Flensburg - Festival folkBALTICA
26.03.2010   The Shin im Orchester der Kulturen – Stuttgart, Deutschland -
                       Kulturhaus Arena Stuttgart, 20.00 Uhr
*15.03–21.03.2010   The Shin - "Black Sea Fire" – Georgien
*13.03–14.03.2010   The Shin - Berlin, Deutschland - ITB Berlin ...»
27.02.2010   The Shin Trio - Neustadt/Weinstraße - Wirtshaus Konfetti
18.02.2010   The Shin featuring Maia Baratashvili – Karlsruhe, Deutschland -
                       Tollhaus

Konzerte im Raum Karlsruhe >>

THE SHIN & MAIA BARATASHVILI
Donnerstag, 18.02.2010, 20:30 Uhr  - Tollhaus Karlsruhe
Beim ZELTIVAL im vergangenen Sommer feierten The Shin als eine der beiden Gewinnerbands des „creole südwest“ Wettbewerbs 2009 ihren Einstand in Karlsruhe. Nun kommen die Georgier als Gewinner des „creole“-Bundeswettbewerbes wieder, diesmal mit der stimmgewaltigen Maia Baratashvili als Gast. Maia Baratashvili war mit verschiedenen Jazzformationen auf vielen internationalen Festivals zu Gast, gewann zahlreiche Preise, arbeitete mit Jazzgrößen wie dem amerikanischen Keyboarder George Duke und veröffentlichte eine ganze Reihe eigener CDs.

THE SHIN - Karlsruhe Tollhaus, 04.07.09:

"Black Sea Fire – der Tanz einer geheimnisvollen Kultur“
Die Gewinnerband des „creole südwest“-Weltmusik-Wettbewerbs 2009 verbindet brillant die charakteristische kaukasische Gesangsharmonik mit Elementen des europäischen Jazz zu einem noch nie gehörten Klangereignis. Für ihr jüngstes Projekt „Black Sea Fire – der Tanz einer geheimnisvollen Kultur“ haben sich die in Deutschland lebenden Zaza Miminoshvili (Gitarren, Panduri, Gesang), Zurab J. Gagnidze (Bass, Gesang) und Mamuka Gaganidze (Perkussion, Gesang) drei Gastmusiker und -tänzer aus den Schwarzmeer-Anrainerstaaten eingeladen, um gemeinsam musikalisch den Mythos des Schwarzen Meeres mit seinem Feuer, seinem Temperament, seiner Tiefe, Emotion, und seinem einzigartigen, salzigen, Humor zu ergründen.